Supertalent und BMW F1 Testfahrer Sebastian Vettel bei GS Motorsport



Der schon als Nachfolger von Michael Schumacher gehandelte 19 Jahre alte Sebastian Vettel konnte bei GS Motorsport im GS BMW M3 WTCC erste Erfahrungen sammeln. Die Testfahrten im belgischen Zolder waren außergewöhnlich. Auf Anhieb fand sich Vettel, auch bei feuchter Witterung, bestens zurecht.

Mit einer Leichtigkeit bewegte er den knapp 400 PS starken GS BMW M3 WTCC, erzielte hervorragende Rundenzeiten und machte präzise Aussagen zum Fahrverhalten. “Ein außergewöhnlicher junger Mann, mit einem außergewöhnliche Talent“, konstatierte Teameigner Georg Severich schon 2005. Und Teammanager Wolfgang Koepp war von der Persönlichkeit des jungen Deutschen angetan. „Er wird seinen Weg gehen, kein Star, mit beiden Beinen auf dem Boden, aber von seinem eigenen Können überzeugt“!

2006 gilt als Durchbruch für das außergewöhnliche Talent Sebastian Vettel
Als neuer Testfahrer bei BMW F1 Sauber ließ er bei den Formel 1 Rennen in der Türkei und in Italien mit der jeweils besten Zeit im ersten freien Training aufhorchen:

So schrieb der Spiegel (Auszug) vom F1 Rennen der Türkei:

Deutscher BMW-Debütant rast zur Bestzeit

Überraschung im freien Training zum Großen Preis der Türkei: Ein deutscher BMW-Testfahrer hat die komplette Konkurrenz hinter sich gelassen. Der Nachwuchspilot sitzt bei den Bayern auf Probe im Cockpit. Michael Schumacher landete auf Platz sieben, Fernando Alonso sogar dahinter.

Istanbul - Michael Schumacher ist am ersten Trainingstag der Formel 1 für den Großen Preis der Türkei auf Platz sieben gefahren. Zur Bestzeit in der Kombination beider Trainingsstunden raste sensationell der deutsche Formel-1-Debütant Sebastian Vettel im BMW-Sauber in 1:28,091 Minuten. Der 19-Jährige war kurzfristig als Nachfolger für den zum Stammpiloten aufgerückten Polen Robert Kubica verpflichtet worden.

Nervös war Vettel vor seinem ersten Auftritt in der Formel 1 nicht. "Einfach ruhig bleiben", lautete seine Devise. Der Abiturient hatte vor seinem Einstand erst knapp 500 Testkilometer in Formel-1-Autos absolviert. In Istanbul gab ihm BMW dennoch die Möglichkeit, die Aufgabe des nach der Entlassung von Ex-Weltmeister Jacques Villeneuve zum Stammfahrer aufgestiegenen Polen Robert Kubica zu übernehmen.

Und F1Total.com schreibt:

BMW Motorsport Direktor Mario Theissen glaubt nicht, dass der Weggang des Zugpferdes Michael Schumacher der Formel 1 in hohem Maße schaden wird. "Eine dramatische Karriere geht mit einem ebenso dramatischen Finale zu Ende", sagte Theissen.

"Aus meiner Sicht hat die Formel 1 auch weiterhin eine ganz starke Zukunft. Zum einen bin ich überzeugt, dass wir auch künftig deutsche Stars in der Königsklasse sehen werden." Sebastian Vettel, seit dieser Saison der Testpilot für das BMW Sauber F1 Team, ist einer der heißesten Anwärter auf eine erfolgreiche Formel-1-Laufbahn.

Und BMW nimmt Rücksicht auf Vettels Karriere schreibt F1Total.com weiter

Sebastian Vettel ist derzeit ein gefragter Mann - bei BMW, wo man nach den zwei tollen Einsätzen am liebsten auch in Zukunft im Freien Training am Freitag auf die Dienste des 19-Jährigen setzen würde, und in der Formel-3-Euroseries, wo er 12 Punkte hinter ASM-Teamkollege Paul di Reste liegt und damit noch Titelchancen hat. Der Deutsche sagt ganz klar, dass in diesem Jahr "seine" Serie Vorrang vor der Formel 1 hat: "Ich möchte den Formel-3-Euroseries-Titel gewinnen, erst danach werde ich mich auf die Zukunft konzentrieren", so Vettel gegenüber 'autosport.com'.

BMW hat bestätigt, dass Vettels derzeitige Karriere "absolut" in Betracht gezogen wird, wenn man darüber nachdenkt, ob der Youngster auch in China, und/oder in Japan und Brasilien "Freitagstestfahrer" werden soll. Bisher ist noch keine Entscheidung gefallen. Vettel hätte einen stressigen Job: Er müsste binnen sechs Wochen von Barcelona nach Shanghai, von Shanghai nach Suzuka, von Suzuka nach Le Mans, von Le Mans nach Interlagos und von Interlagos nach Hockenheim reisen.

GS Motorsport gratuliert Sebastian Vettel zum rasanten und verdienten Motorsportaufstieg.


                     www.gs-motorsport.com


                       www.ast-suspension.com


                       www.racewayvenray.com

Reageren

Naam   E-mail Mijn url
Voer onderstaande code hiernaast in:
05357f
Onthoud mijn gegevens!