LMS nieuws: 'Stefan Mücke fährt zwei Rennen in Amerika für Zytek-Werks-Team – Sitz angepasst'



Berlin-Altglienicke (rol) Nächste Herausforderung für Stefan Mücke: Nachdem der Berliner im 5. Lauf der Le Mans Series (LMS) im englischen Silverstone am vorigen Sonntagabend (16. September) kurz vor Ende des 1000-km-Rennens an zweiter Stelle liegend ausgeschieden war, ging es für ihn gleich ohne Pause weiter.

Der 25-Jährige hatte in England einen wichtigen Termin in der Fabrik des Motoren- und Chassis-Herstellers Zytek in der Nähe von Silverstone. Dort wurde sein Sitz für die zwei Rennen in der American Le Mans Series (ALMS) angepasst, die er in den USA für das Werksteam im Zytek 07S am 7. und 21. Oktober in Road Atlanta (Petit Le Mans) beziehungsweise Laguna Seca in der LMP2-Klasse bestreiten wird. Zusammen mit ihm sitzt der Brite Johnny Mowlem in dem offenen Sportwagen-Prototypen. Zytek ist in dieser Saison nur bei diesen ALMS-Rennen vertreten.

Stefan Mücke hatte aufgrund seiner herausragenden Leistung in den Rennen der Le Mans Series ein Angebot des Zytek-Teams bekommen, diese beiden ALMS-Läufe in dem Auto zu fahren. „Darüber habe ich mich sehr gefreut. Und das ist eine weitere Herausforderung für mich“, betonte der Berliner. „Das Auto hat zwar etwas weniger Leistung als die Fahrzeuge in der LMP1, dafür ist es aber leichter und je nach Strecke unter Umständen auch schneller. In Amerika geht es für mich vor allem darum, weitere Erfahrungen zu sammeln“, sagte Stefan Mücke am Donnerstag nach seiner Rückkehr vom zweitägigen Auftritt am Stand der DEKRA auf der Internationalen Automobil Ausstellung (IAA) in Frankfurt/Main und kurz vor seiner Abreise zum 8. Lauf der FIA GT Championship am kommenden Wochenende (22./23. September) im tschechischen Brünn.

Bron: www.stefan-muecke.de


  

  





  

  

Reageren

Naam   E-mail Mijn url
Voer onderstaande code hiernaast in:
61aa86
Onthoud mijn gegevens!