Int. autosport nieuws: 'Team Mücke reist motiviert zum Norisring'



Team Mücke Motorsport supported by Schlüter motiviert zum Norisring – Erste Ausfahrt von Peter Mücke mit dem Ford Capri auf dem Schleizer Dreieck

Berlin/Nürnberg (rol) Für das Team Mücke Motorsport supported by Schlüter aus Berlin-Altglienicke steht am kommenden Wochenende (27. bis 29. Juni) ein besonderes Highlight der Saison auf dem Programm – die Rennen auf dem Norisring in Nürnberg. Auf dem 2,3 km langen Stadtkurs stehen die Läufe 7 und 8 der Formel-3-Euroserie auf dem Programm.

„Wir fahren hoch motiviert zum Norisring und wollen die bestmöglichen Platzierungen erreichen“, sagt Peter Mücke, der Chef des Rennstalls aus der deutschen Hauptstadt, der zudem beim 5. Lauf der DTM (Deutsche Tourenwagen Masters) mit Ex-Formel-1-Pilot Ralf Schumacher aus Salzburg (Trilux AMG Mercedes C-Klasse 2007) und Maro Engel (Monaco/JungeSterne AMG Mercedes C-Klasse 2007) am Start ist.

In der Formel-3-Euroserie wollen die drei Mücke-Piloten versuchen, ihre vorderen Positionen zu verteidigen. Der Finne Mika Mäki führt die Rookiewertung vor dem Tschechen Erik Janis an und ist Zweiter der Gesamtwertung. Christian Vietoris aus Gönnersdorf (alle Mercedes Dallara), der zuletzt im französischen Pau als Vierter und damit bester Rookie das Podium nur knapp verpasste, ist Fünfter in der Gesamtwertung. „Unsere drei Fahrer feiern ihre Premiere auf dem Norisring. Deshalb wird es für sie wichtig sein, erst einmal mit der Strecke zurechtzukommen. Alles andere wird sich zeigen“, betont Peter Mücke.

Der Chef des größten privaten Rennstalls Deutschlands hatte übrigens am vergangenen Wochenende (21./22. Juni) ein Erlebnis der speziellen Art. Erstmals seit rund einem Jahr saß der 61-Jährige wieder in seinem legendären, rund 450 PS starken Ford Capri RS (3,4 Liter Hubraum, Baujahr 1974), in dem ab Mitte der 70er Jahre bereits Klaus Ludwig, Niki Lauda, Jochen Mass, Rolf Stomelen und Dieter Glemser für Furore gesorgt hatten. Die erste Ausfahrt 2008 für Peter Mücke hieß Schleizer Dreieck, wo er bei Test- und Einstellfahrten im Rahmen des 3. Sparkassen Classic Grand Prix auf der Traditionsstrecke den Capri auf sein erstes diesjähriges Rennen am 9./10. August beim Oldtimer Grand Prix auf dem Nürburgring vorbereitete. „Es hat riesigen Spaß gemacht, mal wieder selbst hinterm Lenkrad zu sitzen“, sagt Peter Mücke, für den es zugleich ein Erlebnis war, an die Stätte seiner früheren Tourenwagen-Erfolge zurückzukehren. „Es kamen viele Fans, um sich Autogramme zu holen – zum Teil sogar noch auf alten Schwarz-Weiß-Fotos von damals.“

Mit dem Auftritt seines Ford Capri, der von seinem Sohn Stefan „bestens vorbereitet“ wurde, war Peter Mücke sehr zufrieden. „Wir haben einiges probiert. Das Auto ist in einem Top-Zustand.“ Der ehemalige DTM-Fahrer und jetzige Sportwagen-Pilot Stefan Mücke – der Aston-Martin-Werksfahrer belegte vor zwei Wochen beim berühmten 24-Stunden-Rennen im französischen Le Mans im Lola-Aston Martin des tschechischen Teams Charouz Racing System Gesamtplatz neun – wird auch am Norisring mit vor Ort sein. Dort nimmt er seine Beraterfunktion für das Team Mücke Motorsport supported by Schlüter wahr und wird zudem Gäste und Sponsoren des Rennstalls betreuen.

Weitere Infos unter: www.muecke-motorsport.de

Bron: Media ASL-Team Mücke Motorsport

  

  






 
  

  

Reageren

Naam   E-mail Mijn url
Voer onderstaande code hiernaast in:
1a0972
Onthoud mijn gegevens!