Int. autosport nieuws: 'Oschersleben: Diskussion um Schallschutz'



Eine Bürgerinitiative in Oschersleben wirft der Motorsport Arena Oschersleben vor, Schallschutzbestimmungen nicht einzuhalten. Das Problem ist nicht neu: Es wird eine Rennstrecke gebaut und kurz darauf beschweren sich Anwohner über die Geräuschkulisse.

Dies betrifft nun auch die Motorsport Arena Oschersleben, wo auch die DTM einmal im Jahr gastiert. Vertreter einer Bürgerinitiative werfen der Motorsport Arena vor, Schallschutzbestimmungen nicht einzuhalten und damit die Lebensqualität in Nähe der Rennstrecke stark einzuschränken.
Aus diesem Grund nahm am vergangenen Dienstag die Geschäftsführung und Betriebsleitung der Motorsport Arena Oschersleben an einer Diskussionsrunde zur Schallemission im Rathaus der Stadt teil. Eingeladen hatte die Bürgerinitiative. Neben der Motorsport Arena Oschersleben waren auch der Landrat des Bördekreises, Thomas Webel, der Bürgermeister der Stadt Oschersleben, Dieter Klenke und Vertreter des Landesverwaltungsamtes, des Landkreises und der Polizei vertreten.

Motorsport Arena nimmt Beschwerden ernst
"Wir haben uns die Wünsche der Initiative angehört", sagte Arena-Geschäftsführer Thomas Voss. "Wir sind uns der Problematik bewusst und nehmen die Beschwerden ernst. Deshalb stehen wir in ständigem Austausch mit dem zuständigen Landesverwaltungsamt in Halle." Seit Jahren werden bei Motorsportveranstaltungen zusätzlich eigene Messungen durch ein unabhängiges Institut durchgeführt. "Wir arbeiten in der Motorsport Arena nachweislich im Rahmen unserer Betriebserlaubnis", betonte Voss. "Die Motorsport Arena Oschersleben hat eine Betriebsgenehmigung und danach kann und darf verfahren werden", ergänzte Landrat Webel.

"Veranstaltungen wie das verstärkt angesprochene 24-Stundenrennen sind behördlich gesondert geprüft worden", argumentierte das Landesverwaltungsamt. Hier greifen Sonderbestimmungen für so genannte seltene Ereignisse, in die ein Großteil der Motorsportveranstaltungen behördlich eingeordnet werden. Das Landesverwaltungsamt kündigte an, in Zukunft die Kontrollen zu intensivieren, um Klarheit für alle Beteiligten zu schaffen.
 
Motorsport Arena bietet viele Arbeitsplätze
Unbestritten ist die Wirtschaftskraft der Motorsport Arena für die Stadt Oschersleben und den Landkreis, die auch von Bürgermeister Klenke noch einmal unterstrichen wurden. 85 Menschen haben in der Rennstrecke und im angegliederten 4-Sterne-Hotel eine feste Arbeit
gefunden, mehr als 500 Helfer sind während der Saison im Einsatz. Jährlich kommen mehr als 600.000 Besucher nach Oschersleben, um sich nationale und internationale Rennsportveranstaltungen anzusehen.

"Gemessen an den Angaben des Statistischen Landesamtes bedeutet das rund 40 Millionen Euro Umsatz für die gesamte Region", sagte Voss. Die Motorsport Arena kündigte an, in der Zukunft Maßnahmen zur Verringerung der Schallemission an der Rennstrecke zu realisieren. 120 Bäume wurden bereits vor Jahren gepflanzt. Alle Parteien einigten sich, den begonnenen Dialog fortzuführen.

Bron: Media Circuit Oschersleben


  



  



   
  
  

Reageren

Naam   E-mail Mijn url
Voer onderstaande code hiernaast in:
8f52f5
Onthoud mijn gegevens!